Spenglersantherapie

 

 

Bei der Spenglersan-Immuntherapie handelt es sich um eine biologische Umstimmungstherapie, bei der die sogenannten Spenglersan-Kolloide eingesetzt werden.

Diese Kolloide sind homöopathisch aufgearbeitete Bakterienprodukte,

welche zu gleichen Teilen aus Antigenen und Antikörpern hergestellt werden.

Die Behandlung ist daher mit einer aktiven und passiven Immunisierung zu vergleichen.

(Hinweis: nicht zu verwechseln mit herkömmlichen Impfstoffen).

 

Die Idee stammt von Robert Koch, der mit Erfindung der Tuberkuline

den Weg gebahnt hat.

Dr. Carl Spengler entwickelte die "Immunkörper", die erst nach seinem Tod als Spenglersan-Kolloide bezeichnet wurden.

Er behandelte z.B. mit dem speziell entwickelten Kolloid T viele Tuberkulosepatienten.


Dr. Spengler ging davon aus, dass im Blut eines Menschen die Informationen aller durchgemachten und ererbten Krankheiten vorhanden sind. Bei neuen Infektionen werden diese aktiviert und lösen verschiedenste oft chronischen Erkrankungen aus

(z.B. Allergien, Hauterkrankungen, Erkrankungen der Verdauungsorgane u.a.)

 

Spenglersane vertragen sich grundsätzlich mit jeder Therapie und sorgen zum Teil sogar für eine verbesserte Wirksamkeit anderer homöopathischer Mittel.

Die Therapie dauert ca. 4- 6 Wochen. Die Kolloide können z.T. auch vorbeugend

angewandt werden (z.B. vor der Heuschnupfensaison).

 

Praxis für

Naturheilkunde

& TMP

Carola Olbricht

Johannistorwall 76/78

49074 Osnabrück

 

Telefon: 01520 - 8892571

(Rückruf)

 

info@naturheilkunde-tmp.de

oder über das

Kontaktformular

 

Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

 

Ihr individuelles

Gesundheits-Konzept:

Orthomolekulare-Vitalstoff-Analyse

Stoffwechselanalyse

oder

Lebensmitteltestung

 

 

Ihr Weg zu mehr

(Lebens-)Energie:

Quantenheilung

Chakrentherapie